Logo

Logo

SDW ist das System zum Schuldenmanagement der deutschen Bundesländer. SDW steht für Schulden,- Derivat- und Wertpapierverwaltung.
Durch sein modulares Baukastensystem ist SDW in der Lage, auch die komplexesten Vertragsformen und -verläufe aller derzeit gehandelten Finanzinstrumente abzubilden. Unterstützt werden Geschäfte in Basiswährung Euro als auch Fremdwährungsgeschäfte. Die Verwaltung der Vertragsbestände erfolgt mandantenorientiert.
SDW bietet die Möglichkeit sämtliche Vertragsdaten zu erfassen inklusive der beteiligten Kontrahenten. Für die Abwicklung im Rahmen des Back-Office generiert SDW sämtliche Cashflows und relevanten Termine (Fixings, Zahltage, Optionsentscheidungen) unter Berücksichtigung verschiedenster Feiertagskalender. Das Modul Zahlungsdienst bereitet alle anstehenden Zahlungen termin- und fristgerecht auf.
Darüber hinaus stellt es umfangreiche Berichts- und Auswertungsfunktionen zur Verfügung. Standardisiert oder frei konfiguriert ("Ad-hoc"), als Druckvorlage oder zur Weiterverarbeitung in Excel, sind dem Anwender keine Grenzen gesetzt.

Die wichtigsten Funktionen umfassen:

  • Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen "per Knopfdruck"
  • Übergabe von kassenwirksamen Zahlungsdaten an die jeweiligen Kassen- und Haushaltssysteme
  • Automatische Generierung des zugehörigen Schriftverkehrs (Anschreibengenerator)
  • Planung und Simulation (optionale Vertragsverläufe, Zins- und Währungsprognosen)

Eckdaten für SDW

Der Datenbestand der SDW-Datenbank mehrere hundert Datentabellen. Aus dieser SDW-Quelldatenbank werden über das speziell für die Einsatzländer entwickelte Werkzeug „Eckdaten für SDW" tagesaktuelle Struktur- und Cashflowdaten exportiert. Die ausgeleiteten Daten umfassen wenige Tabellen mit sprechenden Spaltenbeschreibungen und Dateninhalten.
Die exportierten Daten liegen in einer separaten Datenbank vor und können mit allen gängigen Reportgeneratoren und Business-Intelligence-Werkzeugen weiterverarbeitet werden.
Für den leichten komfortablen Einstieg in die Individualauswertung gehört ein Access-Abfragetool zum Lieferumfang. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, mittels Access die Daten nach seinen Wünschen auszuwerten. Für den schnellen Einsatz und als Lösungsvarianten üblicher Problemstellungen wurden umfangreiche Abfragen vordefiniert.

SDW-Anschreibengenerator

Der SDW-Anschreibengenerator ist ein Produkt der advanto Software GmbH. Interessierten Ländern werden die Nutzungsrechte in Form einer Landeslizenz übertragen.
Der SDW-Anschreibengenerator entkoppelt den Workflow der Anschreibenerstellung von SDW und ermöglicht eine wesentlich flexiblere Nutzung von Anschreiben.
Mit dem Anschreibengenerator steht ein Werkzeug zur Verfügung, welches die eigenverantwortliche Erstellung und Pflege von individuellen Anschreibenvorlagen ermöglicht. Somit unterstützt der Anschreibengenerator die Anwender im täglich anfallenden Schriftverkehr mit den Kontrahenten.

Weitere Merkmale sind:

  • Keine Pflege von Anschreiben in SDW, Pflege von Textblöcken entfällt komplett
  • Bessere, feinere Formatierung im Dokument wird ermöglicht
  • Direktes Einfügen von Steuerelementen in die individuellen Vorlagen
  • Separates Tool, automatisierter und manueller Aufruf auch direkt von SDW möglich

In der Grundkonfiguration wird der SDW-Anschreibengenerator als separates Tool ausgeliefert, welches auf die SDW-Datenbank zugreift. Darüber hinaus kann der SDW-Anschreibengenerator an SDW angebunden und somit der Aufruf aus den SDW-Masken / dem SDW-Menü ermöglicht werden.
Die bisherige Anschreibenfunktionalität kann auf Wunsch aus dem Programm SDW entfernt werden.

Datentransfer für SDW

Das Datentransfer-Tool ist Erweiterung der Anwendung SDW (Schulden-, Derivat- und Wertpapierverwaltung), mit deren Hilfe Datensätze von Verträgen aus dem produktiven Datenbestand (Quell-System) in eine frei wählbare Zielumgebung übertragen werden können. Das Tool vereinfacht die Übertragung von Datensätzen zwischen verschiedenen Systemumgebungen der Software SDW (Produktivsystem, Testsysteme, Simulationssysteme, Mandanten) und reduziert den manuellen Aufwand zur Übertragung von Datensätzen.

Die Erweiterung gliedert sich nahtlos in den SDW-Client ein. Vorteil der Integration in die bestehende SDW-Umgebung ist, dass die dort implementierten Sicherheitsrichtlinien, Zugriffsrechte und die Einstellungen der Benutzerverwaltung für die Funktionalität des Datentransfer-Tools genutzt werden können. Damit entfällt die Notwendigkeit eines separaten Sicherheitskonzepts.

Schnittstellen von SDW zu Kassen- und Haushaltsverfahren

Die Anwendung SDW als klassisches BackOffice-System realisiert die Verwaltung der Finanzprodukte der Finanzministerien der deutschen Bundesländer. Weiterhin ermittelt es die sich ergebenden Zahlverpflichtungen aller Zahltermine. Im Rahmen des Moduls „Zahlungsdienst" werden die so generierten Zahlungen für die Weitergabe an angebundene HKR-Verfahren (Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen) aufbereitet.

Im Kreise unserer Kunden ist eine Vielzahl unterschiedlichster HKR-Systeme im Einsatz. advanto Software bietet zur Anbindung dieser Verfahren mehrere Schnittstellen an. Zu den wichtigsten Funktionen dieser Schnittstellen zählen:

  • Aufbereitung von individuellen Austauschdateien nach Vorgabe des Fremdsystems
  • Generierung und Management von Kassenzeichen
  • Generierung von Austauschdateien
  • Einlesen von Rückinformationen und Darstellung des Übergabestatus in SDW

Sämtliche Schnittstellen sind als individuelle Module des SDW-Systems umgesetzt. Damit können die unterschiedlichen Verarbeitungsabläufe der IT-Systeme unserer Kunden bestens unterstützt werden. Sie betten sich nahtlos in die Anwendung SDW ein und sind so Teil der Arbeitsabläufe der Länder.

Referenzen:

  • Schnittstelle SDW-IRMA Rheinland-Pfalz
  • Schnittstelle SDW-HAMASYS Thüringen
  • Schnittstelle SDW-IHWS Saarland
  • Schnittstelle SDW-SAP R/3 Baden-Württemberg
  • Schnittstelle SDW-SAP R/3 Brandenburg
  • Schnittstelle SDW-SAP R/3 Hamburg
  • Schnittstelle SDW-SAP R/3 Schleswig-Holstein

Schnittstelle SEPA XML

Das Ziel der Schaffung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums wurde mit der Einführung der SEPA-Zahlungsverkehrsdaten durchgesetzt. Dieser neue Standard im Austausch von Zahlungsdaten erfordert für sämtliche Abwicklungssysteme im Finanzsektor entsprechende Schnittstellen zur Aufbereitung und Weitergabe der SEPA-Zahlungsdaten.

Mit der SEPA-XML-Schnittstelle bietet advanto Software eine Schnittstelle für die „Taggleiche Euro-Überweisung im XML-Format mit IBAN und BIC". Sie entspricht dem Electronic Banking Internet Communication Standard (EBICS).

Die Schnittstelle SEPA-XML kommt in den Ländern Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen zum Einsatz.

 

Referenzen SDW und SDW-Zusatzprodukte

Finanzministerien der Länder:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Hamburg
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland